Deine All-in-One iPhone Kaufberatung

iPhone kaufen

Welches iPhone kaufen? Die ultimative iPhone-Kaufberatung

Du hast dich entschieden: Dein nächstes Smartphone soll ein iPhone werden. Die beliebten Mobiltelefone des Tech-Giganten Apple bereiten Nutzern bereits seit 2007 eine große Freude. Doch die Wahl kann herausfordernd sein. Abhilfe schafft unser iPhone Vergleich.

Inhaltsverzeichnis

iPhone Vergleich: Welches iPhone bietet mir die beste Leistung?

Jeder kennt das Gefühl: Du möchtest eben mal schnell etwas am Smartphone erledigen – doch gefühlt dauert es eine halbe Ewigkeit. Geschwindigkeit und Arbeitsspeicher können ausschlaggebend sein, wenn es dir um die Wahl deines iPhones geht. Hier überzeugen die neueren Modelle des Riesen Apple: Sowohl das iPhone 13 als auch das iPhone 14 besitzen einen sogenannten „A15 Bionic“-Prozessor. Das bedeutet neben einer verbesserten Batterielaufzeit vor allem, dass die frischesten iPhones mit einem Tempovorteil überzeugen.

Wenn es etwas günstiger sein soll, schaust du dir am besten das iPhone 12 an. Auch wenn das Smartphone nicht den allerneuesten Apple-Prozessor besitzt, bietet es im Vergleich zu den früheren Modellen ein hohes Arbeitstempo, kabelloses Laden dank MagSage-Technologie sowie ein kontraststarkes Display. Laut Apple soll es bei der Ladezeit zwischen den Modellen 12 und 13 keine großen Unterschiede geben. Der Arbeitsspeicher beider beträgt 4 GB.

Günstiges iPhone kaufen für Einsteiger

Dir ist vor allem der Preis des iPhones wichtig? Gerade gebrauchte iPhones in gut erhaltenem Zustand bieten Sparfüchsen eine Möglichkeit, die beliebten Apple-Phones mit einem begrenzten Budget zu erwerben. Der Vorteil: Du sparst nicht nur, sondern trägst aufgrund des Nachhaltigkeitsfaktors auch etwas zum Schutz unserer Umwelt und ihrer Ressourcen bei.

Geht es dir grundsätzlichen um den niedrigsten Grundpreis, stehen die SE-Modelle aus den Jahren 2020 und 2022 ganz oben auf der Liste der günstigen iPhones. Die solide Leistung ist mittlerweile ein Apple-Standard, sodass du keine großen Abstriche machen musst. Berücksichtige, dass das neuere Modell iPhone SE 2022 einen A15-Bionic-Chip besitzt – also einen Prozessor, welcher deutlich mehr Leistung bietet, im iPhone SE 2020 jedoch nicht verbaut ist. Für sehenswerte Schnappschüsse bei Tageslicht reicht die Bildqualität der 12-Megapixel-Kameras der SE-Modelle ebenfalls aus.

Beachte: Das iPhone SE kommt mit dem kleinsten Bildschirm daher. Die Bildschirmdiagonale des Retina-Displays des iPhone SE 2 aus dem Jahr 2020 (2. Generation) beträgt 4 Zoll. Das neuere iPhone SE 3 aus dem Jahr 2022 bietet einen 4,7-Zoll-Display. Damit steht es vor allem für Kompaktheit und passt problemlos in jede Tasche. Wenn du im Alltag jedoch Wert auf ein größeres Display legst, raten wir dir, weitere Modelle mit einem größeren Bildschirm bei deinem iPhone Vergleich zu berücksichtigen.

Für Instagram & Co: Welches iPhone macht gute Fotos?

Als wichtigster Entscheidungsfaktor kann auch die Kameraausstattung und -qualität ausschlaggebend für dich sein. Wenn du dir qualitativ hochwertige Aufnahmen wünschst, machst du mit den Apple-Smartphones alles richtig, weil die Kameras mit ihrer Bildqualität heute zu den begehrtesten auf dem Markt gehören.

Für solide Aufnahmen muss es nicht immer das neueste oder teuerste Modell sein. Ein Beispiel hierfür ist das iPhone 11 Pro mit seiner 12-Megapixel-Kamera. Es ist mit einem Weitwinkelobjektiv sowie einem Ultraweitwinkelobjektiv ausgestattet und bietet zudem ein Teleobjektiv. Bei den neueren Modellen hat Apple nachjustiert, sodass du nicht nur mehr zahlst, sondern oft auch eine deutlich bessere Bildqualität genießt. So soll das iPhone 14 bei schlechteren Lichtverhältnissen vergleichsweise gute Fotos aufnehmen.

Tipp: Für eine reibungslose Foto- und Videobearbeitung auf dem Smartphone setzen viele User auf große, übersichtliche Displays. Die Max-Modelle, zu denen das iPhone 12 Pro Max, das iPhone 13 Pro Max sowie das iPhone 14 Pro Max zählen, sind mit einem 6,7-Zoll-Display ausgestattet. Es kann sich also lohnen, diese Modelle genauer unter die Lupe zu nehmen.

Lohnt sich der Kauf von älteren iPhone-Modellen?

Ältere iPhone-Modelle, zu denen beispielsweise das iPhone 7 und 8 gehören, werden heute ebenfalls noch gebraucht angeboten. Sie punkten vor allem mit einem vergleichsweise niedrigen Preis. Das heißt, dass du viele der Smartphones für unter 200 Euro erwerben kannst. Beachte aber, dass viele der älteren iPhone-Versionen kein Software-Update mehr erhalten. Diese sind wichtig für eine bessere Leistung und für den Download bestimmter Apps. Deshalb will der Kauf gut überlegt sein.

Die gute Nachricht: Sofern du dich doch für ein älteres Modell entscheidest, weil du beispielsweise nicht so tief in die Tasche greifen möchtest oder ein Zweitgerät für Zwischendurch suchst, kannst du das ältere Apple-Smartphone dennoch zum Telefonieren, Schreiben und Surfen benutzen. Das fehlende Update bedeutet zwar, dass du Abstriche machen musst – aber es heißt nicht, dass das Smartphone nicht funktioniert.

iPhone Vergleich: Das solltest du vor dem Kauf wissen

Bei der Suche nach einem passenden iPhone wird dir auffallen, dass Apple verschiedene Versionen eines Modells anbietet, die mit „Max“, „Pro“ sowie „mini“ gekennzeichnet sind. Das kann für iPhone-Einsteiger verwirrend sein – ist aber schnell erklärt:

1. iPhone Max

Ein iPhone Max ist grundsätzlich die größte Variante des Modells. Hierbei geht es vor allem um die Display-Größe. Beispiel: Während sich die Diagonale des iPhone 12 auf insgesamt 6,1 Zoll beläuft, bietet dir die Max-Version ein 6,7-Zoll-Display.

2. iPhone Pro

Bei der Abkürzung „Pro“ handelt es sich üblicherweise um die Premium-Modelle von Apple. Das bedeutet, dass es zum Beispiel Unterschiede im Hinblick auf Design, Display, Speicher oder Kameraausstattung geben kann. So bietet dir das Standard-Modell des iPhone beispielsweise 12 zwei Kameras, während die Pro-Version mit insgesamt drei Kameras ausgestattet ist. Schaue dir die Unterschiede zwischen den Pro- und Standard-Varianten deshalb genauer an, bevor du dich für den Kauf eines Apple-Smartphones entscheidest.

3. iPhone mini

Wie der Name dir bereits verrät, steht „mini“ für die kleinere, leichtere und somit kompaktere Version eines iPhones. Schauen wir uns die Daten des Standard-iPhone 13 an, beträgt die Größe des Displays 6,1 Zoll. Das iPhone 13 mini bietet hingegen 5,4 Zoll.

Fazit

Ob Preis, Kameraqualität oder Leistung: Bedürfnisse unterscheiden sich – und so auch die Merkmale der Apple-Smartphones. Wenn du auf der Suche nach dem passenden iPhone bist, solltest du dir deshalb gut überlegen, welche Funktionen dir wichtig sind, wie dein Budget aussieht und auch, auf was du verzichten kannst. Ist es dir wichtig, dass dein Handy kompakt und praktisch ist? Dann lohnt sich ein Blick auf die iPhones minis und iPhones SE-Varianten. Die neueren Modelle, zu denen das iPhone 13 und 14 gehören, bieten einen leistungsstarken Prozessor. Wenn du aber nicht ganz so viel bezahlen möchtest, empfehlen wir ein iPhone 12, welches ebenfalls eine solide Leistung zeigt, auch in puncto Kameraqualität.

Unser Zusatztipp für dich: Wenn du dich für einen Onlinekauf entscheidest, gilt es, auf eine seriöse Käuferauswahl zu achten. Bei gebrauchten iPhones, die du beispielsweise von privat kaufst, ist eine Rückgabe häufig ausgeschlossen. Da wir oft einiges an Geld investieren, kann eine Bestellung sich manchmal als teure Überraschung entpuppen. Achte vor deinem Einkauf deshalb darauf, dass es sich um ein sicheres und seriöses Portal handelt.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner