35€ Rabatt auf alles (außer Zubehör)

CODE:

GOAL35

Edit Template

Navigation

Edit Template

Keine Panik: Umgang mit Wasserschäden in Ihrem Telefon

handy ins wasser gefallen

Wasserschäden sind einer der häufigsten Gründe, warum Telefone nicht mehr funktionieren. Das kann jeden treffen und kann frustrierend und stressig sein. Es gibt jedoch Möglichkeiten, mit Wasserschäden in Ihrem Telefon umzugehen. In diesem Artikel erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Ihr Handy ins Wasser gefallen ist und was Sie lieber nicht tun sollten.

Inhaltsverzeichnis

Einführung zu Wasserschäden in Telefonen

Wasserschäden in Telefonen entstehen, wenn Wasser mit den internen Komponenten des Telefons in Kontakt kommt. Dies kann passieren, wenn ein Telefon in einen Pool, ein Waschbecken oder eine Toilette fällt. Es kann auch durch Feuchtigkeit in der Luft entstehen, die in die inneren Teile des Telefons eindringt. Wenn Wasser in das Telefon eindringt, kann es zu einem Kurzschluss kommen, der die Komponenten des Telefons beschädigt und es unbrauchbar macht.

Was ist zu tun,  wenn ihr Handy ins Wasser gefallen ist?

Wenn Ihr Handy ins Wasser fällt, sollten Sie es als Erstes so schnell wie möglich aus dem Wasser ziehen. Wenn es noch eingeschaltet ist, schalten Sie es sofort aus, um weitere Schäden zu vermeiden. Entfernen Sie den Akku, die SIM-Karte und die Speicherkarte (falls möglich) aus dem Telefon. Wenn Sie das Telefon trocknen und die Komponenten entfernen, können Sie weitere Schäden vermeiden.

Trocknen Sie das Telefon anschließend mit einem weichen Tuch oder Handtuch ab. Verwenden Sie zum Trocknen des Telefons keinen Haartrockner oder ein anderes Heizgerät, da dies zu weiteren Schäden führen kann. Legen Sie das Telefon an einen trockenen, warmen Ort und lassen Sie es mindestens 24 Stunden lang trocknen. Schalten Sie das Telefon während dieser Zeit nicht ein, da dies zu weiteren Schäden führen kann.

Vorbeugen ist besser als heilen – Tipps zum Schutz Ihres Telefons vor Wasserschäden

Es ist immer besser, Wasserschäden an Ihrem Handy vorzubeugen, als sie im Nachhinein zu beheben. Hier sind einige Tipps, wie Sie Wasserschäden an Ihrem Telefon vermeiden können:

  • Halten Sie Ihr Telefon von Wasserquellen fern: Vermeiden Sie es, Ihr Handy in der Nähe von Wasserquellen wie Swimmingpools, Waschbecken und Toiletten zu benutzen. Tragen Sie Ihr Telefon beim Schwimmen auch nicht in der Tasche, da dies zu Wasserschäden führen kann.

  • Verwenden Sie eine wasserfeste Hülle: Investieren Sie in eine wasserfeste Hülle für Ihr Handy. Damit schützen Sie Ihr Telefon vor Wasserschäden, falls es versehentlich mit Wasser in Berührung kommt.

  • Verwenden Sie eine wasserdichte Tasche: Wenn Sie sich in der Nähe von Wasser aufhalten, verwenden Sie eine wasserdichte Tasche zum Schutz Ihres Telefons. Dadurch wird Ihr Telefon vor Wasserschäden geschützt.

  • Vermeiden Sie extreme Temperaturen: Setzen Sie Ihr Telefon keinen extremen Temperaturen aus, da dies zu Schäden an den Komponenten des Telefons führen kann.

Was Sie bei einem Wasserschaden am Handy tun und nicht tun sollten

Im Falle eines Wasserschadens am Handy gibt es einige Dinge, die Sie tun sollten, und einige, die Sie nicht tun sollten.

Was zu tun ist:

  • Schalten Sie das Telefon sofort aus

  • Entfernen Sie den Akku, die SIM-Karte und die Speicherkarte (falls möglich).

  • Trocknen Sie das Telefon mit einem weichen Tuch oder Handtuch ab.

  • Lassen Sie das Telefon an einem warmen, trockenen Ort mindestens 24 Stunden lang trocknen.

  • Wenden Sie sich an einen Fachmann, wenn die Selbsthilfelösungen nicht funktionieren.

Was Sie nicht tun sollten:

  • Schalten Sie das Telefon nicht ein

  • Verwenden Sie zum Trocknen des Telefons keinen Haartrockner oder ein anderes Heizgerät.

  • Schütteln oder klopfen Sie das Telefon nicht, um Wasser zu entfernen.

  • Stecken Sie keine Fremdkörper in das Telefon

  • Versuchen Sie nicht, das Telefon selbst zu reparieren, sondern suchen Sie professionelle Hilfe.

Häufige Symptome von Wasserschäden an Handys

Wasserschäden können bei Handys verschiedene Symptome hervorrufen. Dazu gehören:

  • Das Telefon schaltet sich nicht ein

  • Das Telefon wird nicht aufgeladen

  • Das Telefon ist überhitzt

  • Die Lautstärke ist niedrig oder verzerrt

  • Das Telefon zeigt zufällige Fehler an oder schaltet sich unerwartet aus

  • Das Telefon weist Wasserflecken oder Korrosion auf dem Bildschirm oder den internen Komponenten auf.

Heimwerkerlösungen für wasserbeschädigte Telefone

Wenn Ihr Handy einen Wasserschaden hat, gibt es einige Selbsthilfelösungen, die Sie ausprobieren können, bevor Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Dazu gehören:

  • Die Reismethode: Legen Sie Ihr Telefon in einen Beutel mit ungekochtem Reis und lassen Sie ihn mindestens 24 Stunden lang liegen. Der Reis absorbiert die Feuchtigkeit aus dem Telefon.

  • Kieselgel-Methode: Legen Sie Ihr Handy in einen Beutel mit Kieselgelpaketen und lassen Sie es mindestens 24 Stunden lang liegen. Das Kieselgel wird die Feuchtigkeit aus dem Telefon absorbieren.

  • Verwenden Sie einen Staubsauger: Verwenden Sie einen Staubsauger, um das Wasser aus den Anschlüssen und Komponenten des Telefons zu saugen.

  • Alkohol-Methode: Tauchen Sie das Telefon in eine Schale mit Alkohol und lassen Sie es mindestens 24 Stunden lang liegen. Der Alkohol hilft, die Feuchtigkeit aus dem Telefon zu entfernen.

Professionelle Reparaturmöglichkeiten für wasserbeschädigte Telefone

Wenn Heimwerkerlösungen nicht funktionieren oder das Telefon schwere Symptome eines Wasserschadens aufweist, ist es am besten, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es gibt mehrere professionelle Reparaturmöglichkeiten für wasserbeschädigte Telefone, darunter:

  • Apple-Reparatur: Apple bietet Reparaturdienste für wasserbeschädigte iPhones an. Sie ersetzen die beschädigten Komponenten und versetzen das Telefon in seinen ursprünglichen Zustand.

  • Reparaturdienste von Drittanbietern: Es gibt mehrere Reparaturdienste von Drittanbietern, die die Reparatur von Wasserschäden an Handys anbieten. Diese Dienste sind in der Regel günstiger als die Reparaturdienste des Herstellers.

Auswahl des richtigen Reparaturdienstes für Ihr wasserbeschädigtes Telefon

Bei der Auswahl eines Reparaturdienstes für Ihr wasserbeschädigtes Telefon sollten Sie unbedingt die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  • Ruf: Wählen Sie einen Reparaturdienst, der einen guten Ruf für Qualität und zuverlässige Dienstleistungen hat.

  • Erfahrung: Suchen Sie nach einem Reparaturdienst mit Erfahrung in der Reparatur von wasserbeschädigten Telefonen.

  • Garantie: Wählen Sie einen Reparaturdienst, der eine Garantie für seine Leistungen anbietet.

  • Preis: Vergleichen Sie die Preise verschiedener Reparaturdienste und wählen Sie einen, der erschwingliche Preise anbietet.

Fazit

Wasserschäden in Handys sind ein häufiges Problem, das stressig und frustrierend sein kann. Mit dem richtigen Wissen und den richtigen Maßnahmen können Sie Wasserschäden an Ihrem Telefon jedoch wirksam bekämpfen. Denken Sie daran, schnell zu handeln, weitere Schäden zu vermeiden und bei Bedarf professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie die Tipps in diesem Artikel befolgen, können Sie Ihr Telefon vor Wasserschäden schützen und dafür sorgen, dass es länger in gutem Zustand bleibt.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner