Der Refurbisher asgoodasnew feiert 15. Jubiläum

Refurbisher asgoodasnew wird 15 Jahre und will größter Anbieter Europas werden

  • Der Pionier der deutschen Refurbish-Industrie feiert Jubiläum.
  • Mit seinem “Re-Made in Germany”-Ansatz ist asgoodasnew längst einer der wichtigsten Branchen-Player.
  • Nächster Entwicklungsschritt ist die europäische Marktführerschaft.


Berlin / Frankfurt (Oder), 11.12.2023
– asgoodasnew, der Wiederaufbereiter von gebrauchter Unterhaltungselektronik, wird 15 Jahre alt. Die nächsten Ziele sind dabei klar im Fokus: Das Unternehmen will mit seinem „Re-Made in Germany“-Ansatz Marktführer in Europa werden.

Im November 2008 startete asgoodasnew – damals unter dem Namen “asgoodas.nu GmbH” – als erstes Unternehmen in die deutsche Refurbishment-Branche. Gleichzeitig lief mit “wirkaufens” die Online-Plattform an, auf der Nutzer:innen ihre gebrauchten Geräte verkaufen können. Damit legte das Unternehmen den Startschuss für wiederaufbereitete Elektronik “Re-Made in Germany”. Seitdem steht der Kurs auf Erfolg mit zweistelligen Wachstumsraten und einem Umsatz von über 120 Mio. € im Jahr 2022.

Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und besitzt Standorte in Berlin und Frankfurt (Oder). Hier besonders: gegenüber anderen Marktteilnehmern bildet asgoodasnew die gesamte Wertschöpfungskette – vom Ankauf über die Wiederaufbereitung bis zum Verkauf – selbständig und ausschließlich in Deutschland ab. Heute werden Smartphones, Tablets und Co. neben der Bundesrepublik auch an europäische Verbraucher:innen in Österreich, Frankreich, Italien, Spanien oder Polen verkauft.

Seit Juni 2023 verstärkt Stefan Groitl die Geschäftsführung von asgoodasnew, zusammen mit Dr. Tim Seewöster. Als Doppelspitze ist die Vision klar, das Unternehmen zu Europas Marktführer zu skalieren. “Da Refurbed das neue Bio ist, sind wir sicher, dass wir in den kommenden vier Jahren unseren derzeitigen Umsatz mehr als verdoppeln werden”, sagt Dr. Tim Seewöster.

„Ich möchte meinen (Enkel-) Kindern einen lebenswerten Planeten hinterlassen. Dazu leistet unser zirkuläres Geschäftsmodell einen wertvollen und nachhaltigen Beitrag”, sagt Stefan Groitl. “Verantwortungsbewusster Konsum ist Zeitgeist geworden. Das passt perfekt zu unserer Vision: Gut für die Umwelt und gut für den Geldbeutel. Wir arbeiten hart daran, dass Kunden schon bald in ganz Europa den USP von asgoodasnew erleben werden können – und zwar “Re-Made in Germany” mit unserem Produktionsstandort in Frankfurt (Oder). In jedem Fall werden die ersten Smartphones und alle weiteren Geräte meiner Kinder aus der Kreislaufwirtschaft stammen.“

Dr. Tim Seewöster
Stefan Groitl

Über asgoodasnew

Die asgoodasnew electronics GmbH ist Pionier für qualitätsgesicherte, refurbished Tech. Bereits im Jahr 2008 begründete das Unternehmen in Deutschland den Markt für gebrauchte und wiederaufbereitete Unterhaltungselektronik. asgoodasnew kauft und verkauft direkt von und an deutsche und europäische Verbraucher (DE, AT, FR, IT, ES, PL) Smartphones, Tablets, Laptops, Kameras/Objektive, Konsolen, Smartwatches und vieles mehr. Über 150 Spezialisten in Berlin und Frankfurt an der Oder garantieren höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards – und schenken den Geräten ein zweites Leben mit neuer, 30-monatiger Garantie. Der komplette An- und Verkaufsprozess wird dabei ausschließlich in Deutschland abgebildet. Mit diesem Ansatz steht asgoodasnew für nachhaltige Kreislaufwirtschaft “Remade in Germany”, der bereits über 1 Million Kunden dabei geholfen hat, einen verantwortungsvolleren ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.

Pressekontakt:

Agentur Frau Wenk +++ GmbH
Tel.: +49 (0) 4032904738-0E
Mail: asgoodasnew@frauwenk.de

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner