35€ Rabatt auf alles (außer Zubehör)

CODE:

GOAL35

Edit Template

Navigation

Edit Template

Nachhaltigkeit auf der IFA 2023: Wir prüfen nach!

Wir waren auf der IFA 2023! Und haben mal ganz genau geschaut, wie es dort in Sachen Nachhaltigkeit aussieht. Naja, seht selbst. Dennoch gab es den ein oder anderen Aussteller, der uns sehr beeindruckt hat. Fairphone, PanzerGlass und Co. haben in der Tat sehr coole Produkte an den Start gebracht, die gleichzeitig auch sehr nachhaltig sind.

1 - “Gulp” von Matter

Preis: ungefähr 170€

Beschreibung:

Gulp wird super easy zwischen Waschmaschine und Wasseranschluss installiert und beginnt dann auch schon direkt mit der Arbeit. Bis zu 90% der Kunststofffasern werden so zurückgehalten und nach etwa 15 bis 20 Wäschen muss dann der Filter gereinigt werden.

Fazit:

Wir finden das Konzept schonmal ziemlich interessant und können uns vorstellen, dieses in den Waschmaschinen der Zukunft immer öfter vorzufinden. Auch an einem bereits integrierten System wird gearbeitet, sodass ihr bestenfalls eure Waschmaschine direkt damit ausgestattet habt.

Beschreibung:

Wie der Name schon sagt handelt es sich hierbei um Schutzfolien. Die Folien von PanzerGlass sind wirklich ultra robust.

Fazit:

Sowas haben wir vorher wirklich noch nicht gesehen. (Video 1:12 – 1:36) Während der Demonstation wurde darauf wie sonst was rum gehämmert. Die Installation ist einfach und auch das wieder anbringen der Folie beeindruckt uns wirklich. Selbst wenn Fussel oder anderes an der Folie kleben, kann man sie kurz saubermachen und schon kann die Folie wieder blasenfrei auf dem Gerät angebracht werden.

2 - PanzerGlass

Preis: ungefähr 170€

3 - Fairphone

Preis: ungefähr 170€

Beschreibung:

Fairphone ist eine Social Enterprise, die eine Bewegung für fairere Elektronik vorantreibt. Mit dem Preis bezahlen Kund:innen die faire Rohstoffgewinnung und die guten Arbeitsbedingungen der Arbeitskräfte.

Fazit:

Ein Mittelklasse-Smartphone, das ohne technische Expertise selbst repariert werden kann. Was gerade bei verschleißanfälligen Teilen sehr praktisch ist.

Das Thema Nachhaltigkeit im allgemeinen auf der IFA.

Wirklich viel wurde abgesehen von den gerade erwähnten Ständen nicht wirklich mit Nachhaltigkeit geworben.
Aufgefallen ist uns allerdings noch, dass viele Aussteller zumindest mit recycelten Verpackungen werben und diese auch Stolz zur Schau stellen. Darunter zählen klassische Kartons, aber auch Fernbedienungen ohne Batterien und Co.

Gerade Grundig wollen wir da ein kleines Lob dalassen, bei denen merkt man auf jeden Fall, dass dann noch mehr Wert auf Nachhaltigkeit und umweltschonende Produkte bzw. wenigstens Verpackungen gelegt wird.

Abschließend lässt sich sagen, dass auch die diesjährige IFA ziemlich interessant war. Es gab viele Neuerungen und es war mal wieder ein Spaß, einfach mal zu schauen, was sich diverse Hersteller diesmal wieder einfallen lassen haben.

Die dies jährige IFA war von 1 – 5.9.2023 in der Messer Berlin.  Mehr Infos unter  https://www.ifa-berlin.com/de/.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner